Home / Tipps - Tricks - Infos / Dildo oder Vibrator – das ist hier die Frage!

Dildo oder Vibrator – das ist hier die Frage!

Dildos oder Vibrator – das ist hier die Frage!

Frauen, die noch recht unerfahren in Sachen Sextoys sind, stehen vor der großen Frage, ob ein Dildo oder ein Vibrator die bessere Wahl ist. Die Frage, welches der Sextoys besser ist und der Frau den ultimativen Orgasmus beschert, ist nicht pauschal zu beantworten. Beide Sexspielzeuge haben ihre Vor- und Nachteile.

Eins ist definitiv klar, beide Sextoys sind dafür da, der Frau jede Menge Spaß zu bieten und zum langersehnten Höhepunkt zu verhelfen. Doch auch für Liebesspiele zu zweit bieten sich die unterschiedlichsten Modelle an. Aber worin genau liegen nun eigentlich die Unterschiede zwischen Dildo und Vibrator?

Die Unterschiede der Sextoys Dildo und Vibrator

Generell ist es so, dass der Vibrator viel einfacher von der Handhabung her ist. Die Nutzung des Dildos ist mit einer gewissen aber nicht schweißtreibenden „Arbeit“ verbunden. Wer noch nie ein Sexspielzeug verwendet hat und vielleicht den eigenen Körper noch nicht genau kennt und weiß, auf welche Sachen zu achten ist, der ist gerade in der Anfangszeit mit einem Vibrator besser beraten. Hier kommen die Merkmale der Vibratoren und Dildos auf einem Blick:

Dildo

  • Komplett geräuschfrei
  • Auch unter Wasser nutzbar
  • Große Auswahl an Doppeldildos für Rollenspiele und Penetration beider Partner
  • Ein bisschen Übung ist notwendig
Vibrator

  • Stufenlos regelbare Vibration
  • Einfach Handhabung
  • Geräuschintensiver – könnte störend wirken
  • Nur bedingt für Unterwasserspiele geeignet

Es haben also sowohl der Dildo als auch der Vibrator Vor- und Nachteile, die bei der Entscheidung beachtet werden sollten. Einige Frauen finden das Geräusch des Vibrators als äußerst nervend und können sich daher auch kaum entspannen. Andere Damen hingegen haben kein Problem damit.

Mittlerweile gibt es Vibratoren, die besonders leise sind und daher nur noch selten als störend empfunden werden. Sehr praktisch ist es auch, dass die Vibration in den meisten Fällen mit einem Handgriff stufenlos reguliert werden kann. Eine schnelle Einstellung der optimalen Vibration für das Spiel mit dem Vibrator wird somit gegeben.

Vibration wirklich notwendig?

Für die ultimative Stimulation ist die Vibration nicht zwingend nötig. Frauen, die einen Dildo nutzen, können ebenfalls unglaubliche Glücksmomente erleben. Mit ein bisschen Übung haben Nutzer schnell den Dreh raus und wissen, worauf es ankommt. Vor allem kann der Dildo ohne Weiteres für heiße Spiele unter Wasser genutzt werden.

Bei Vibratoren könnte es sich etwas schwierig gestalten. Soll ein Vibrator unter Wasser zum Einsatz kommen, so muss beim Kauf auf ein wasserdichtes Modell geachtet werden.

Varianten der Dildos

Dildos gibt es in den unterschiedlichsten Varianten. Von herkömmlichen einfachen Dildos über Doppeldildos bis hin zu Dildo Strings ist alles vertreten. Je nachdem, ob der DildoSchöner Glasdildo alleine oder für Sexspiele zu zweit verwendet werden soll, sollte sich für ein passendes Modell entschieden werden.

Für Rollenspiele mit dem Partner sind Doppeldildos die bessere Wahl. Während des Rollenspiels werden beide Partner stimuliert und erleben unvergessliche Momente. Die Sextoys gibt es im Internet und in den Läden in verschiedenen:

  • Längen
  • Durchmessern
  • Farben
  • Materialien
Für jeden Anspruch gibt es einen optimalen Dildo. Wer noch komplett unerfahren ist, der sollte sich anfangs für einen Dildo entscheiden, der nicht zu dick ist. Generell ist es empfehlenswert, ein wenig Gleitgel zu verwenden, um das Eindringen besonders einfach zu gestalten. Vorzugsweise sollten wasserbasierte Gleitgels verwendet werden, da diese für alle Materialien geeignet sind und die Dildos nach der Anwendung besonders leicht zu reinigen sind. Dildos können sowohl das Sexspiel zwischen Frau und Mann als auch das Spiel alleine erheblich bereichern.Vibrator in pink als Rabbit

Vibratoren für mehr Spaß

Viele Frauen schwören auf Vibratoren, da beim Einsatz eines Vibrators keinerlei Arbeit nötig ist. Er wird einfach eingeführt und schon kann dank de Vibration genossen werden. Dildos hingegen müssen stets hin und her bewegt werden, um explosive Momente zu erleben.

Vibratoren gibt es ebenfalls in unterschiedlichsten Varianten. Große, mittlere und kleine Vibratoren stehen zur Auswahl. Einige Vibratoren (Rabbit Vibratoren) sind mit einem Klitoris-Reizarm versehen, der für zusätzliche Lust zuständig ist. Für Sexspiele alleine ist der Vibrator eine gute Wahl. Doch auch als Vorspiel ist es sehr reizvoll, den Vibrator zum Einsatz zu bringen. Der Frau wird somit bereits im Vorfeld richtig eingeheizt was Lust auf mehr macht.

Fazit – Spaß mit allen Sextoys

Letztendlich ist es so, dass es sowohl mit dem Dildo als auch mit dem Vibrator zu einem besonderen und unvergesslichen Erlebnis führt, wenn das Sexspielzeug richtig genutzt wird. Für komplett unerfahrene Frauen bietet sich der Vibrator aufgrund der einfachen Handhabung und der Stimulation dank Vibration sehr gut an.

Doch der Dildo ist auch nicht zu verachten. Mit ein bisschen Übung lässt es sich ebenfalls mit voller Hingabe genießen. Egal, ob mit Dildo oder Vibrator, es sollte sich zunächst an das Sextoy und das Vorgehen mit dem Spielzeug herangetastet werden.

Unser Tipp für günstige und zugleich hochwertige Vibratoren ist ganz klar Amorelie:


⇒ Zur Dildo Startseite

Check Also

Jelly Dildos reinigen - Tipps

Sicherheit & Hygiene im Umgang mit Dildos

Gerade bei der Nutzung von Sexspielzeug, denken wirklich nur die wenigsten an entsprechende Hygiene nach ...